Powerball
US-Unternehmer knackt Rekordjackpot

Ein Kleinunternehmer aus Medford im US- Bundesstaat Oregon hat mit seinem allerersten Lottoschein den mit 340 Millionen Dollar (284 Millionen Euro) größten Jackpot in der Geschichte der US-Powerball-Lotterie geknackt. „Ich kann noch immer nicht glauben, dass das wahr ist“, sagte Steve West am Freitag dem ABC News Radio.

HB WASHINGTON. „Jeder sagt mir, das würde mein Leben verändern, aber ich hatte überhaupt nicht geplant, so viel zu ändern. Ich meine, das mit dem Geld hat immer gut geklungen, aber ich wollte meinen Lebensstil überhaupt nicht verändern.“ West gewann allerdings nur ein Teil des Jackpots.

Mit dem Geld will West nach eigenen Worten nichts Verrücktes anstellen. Die Millionensumme soll zu 99 Prozent investiert werden. Das restliche Geld solle die Urlaubskasse füllen und für einen Sportwagen reichen.

West ist verheiratet und hat zwei Kinder. Die Familie hatte die Ziehung nicht selbst vor dem Fernseher verfolgt. Die Wests hatten 40 Lose für 40 Dollar angekreuzt. West spielte nach eigenen Angaben dabei erstmals im Leben bei der Powerball-Lotterie mit. Nachdem sie immer wieder die Zahlen verglichen hätten, habe die Familie zwei Nächte lang nicht richtig schlafen können, sagte West.

Bei der Powerball-Lotterie müssen fünf von 55 Zahlen richtig angekreuzt werden. Die Zusatzzahl wird aus 42 Zahlen gezogen.

Von dem 340-Millionen-Jackpot erhält West nur 164 Millionen Dollar in bar. Für diesen Betrag muss er noch Steuern an den Bund und den Bundesstaat abführen, so dass am Ende noch etwas mehr als ein Drittel des ursprünglichen Jackpots übrig bleibt. Der Rest wird an die mehr als vier Millionen Gewinner anderer Gewinnklassen ausgezahlt. Die Chance auf den Gewinn des „Grand Prize“ lag nach Angaben der Powerball-Lotterie bei 1 zu 146 Millionen.

Ein US-Senator aus New Hampshire hatte zuvor schon gesagt, dass er 850 000 Dollar (710 000 Euro) in der Lotterie gewonnen hat. Wie die „Washington Post“ am Freitag mitteilte, habe sich der Republikaner Judd Gregg wie viele andere Amerikaner vom Lottofieber der vergangenen Woche anstecken lassen. Der Rekordjackpot war der zweitgrößte in der US-Geschichte.

Das Vermögen des Senators beläuft sich laut seinen Offenlegungspflichten auf zwischen 2,5 und 9 Millionen Dollar. Einen Teil des Gewinns möchte Gregg an die nach seinem Vater benannte Hugh Gregg Stiftung spenden, die gemeinnützige Projekte in New Hampshire unterstützt. Den Großteil des Geldes wolle er allerdings behalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%