Preis pro Maß auf neuem Rekordniveau
Ude zapft das erste Bier des Oktoberfests

Mit drei Schlägen hat Münchens Oberbürgermeister Ude das erste Bierfass des Oktoberfests angestochen. Gefeiert wird bis zum 3. Oktober.

HB BERLIN. Auf dem Münchner Oktoberfest wird seit Samstagmittag gefeiert. Um Punkt 12 Uhr zapfte Oberbürgermeister Christian Ude das erste Fass Festbier an und eröffnete mit dem traditionellen Ruf «O'zapft is» die 171. Wiesn. Die erste offiziell gezapfte Maß reichte er dem bayerischen Ministerpräsidenten Edmund Stoiber.

Den Anstich im Schottenhamel-Zelt sah sich unter anderen auch Verdi-Chef Frank Bsirske an. Das Zelt, das auf die längste Wiesn-Tradition zurückblickt, war mit rund 6000 Gästen voll besetzt. Nach dem Anstich donnerten zwölf Böllerschüsse über die Theresienwiese als Zeichen für die Wiesn-Wirte, dass Bier ausgeschenkt werden darf.

Hunderttausende Besucher strömten zum Auftakt des 16-tägigen Festes auf die Theresienwiese. Viele Gäste hatten sich schon Stunden vorher einen der rund 100.000 Sitzplätze in den 14 Festzelten gesichert und warteten auf die erste Maß, die mit Preisen zwischen 6,65 und 7,10 Euro so teuer ist wie nie zuvor. Insgesamt werden gut sechs Millionen Gäste erwartet. Das größte Volksfest der Welt dauert bis zum 3. Oktober.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%