Prinzessin Mette-Marit hat Sohn geboren
Norwegen hat einen neuen Prinzen

Die norwegische Prinzessin Mette-Marit (32) hat in Oslo einen kleinen Prinzen zur Welt gebracht. Das noch namenlose zweite Kind von Mette-Marit und und Kronprinz Haakon (32) nimmt den dritten Platz in der Thronfolge hinter dem Vater und der vor knapp zwei Jahren geborenen Prinzessin Ingrid Alexandra ein.

HB OSLO. „Mutter und Kind sind wohlauf“, hieß es in einer offiziellen Mitteilung aus dem Osloer Schloss nach der komplikationslosen Entbindung im Reichskrankenhaus. Aus einer früheren Beziehung hat Mette-Marit noch den acht Jahre alten Sohn Marius, der aber weder einen Prinzentitel hat noch in die Thronfolge eingeht.

Bereits knapp drei Stunden nach der Einlieferung ins Krankenhaus konnte der Hof um 10.45 Uhr die Geburt des vierten Enkelkindes von König Harald V. (68) und Königin Sonja (68) melden. Haakons ältere Schwester Prinzessin Märtha Louise (34) hat ebenfalls zwei kleine Kinder mit ihrem bürgerlichen Ehemann Ari Behn (33).

Es gilt als wahrscheinlich, dass sich Mette-Marit und Haakon bei der Wahl des Namens ihres ersten gemeinsamen Sohnes an die Traditionen im Königshaus halten. Demnach wird der Junge entweder Olav, wie der Urgroßvater, oder Harald, wie der Großvater heißen. In Norwegen wird in diesem Jahr der 100. Gründungstag des Königreiches gefeiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%