Produkte aus China
USA rufen weitere 600 000 Spielwaren zurück

In den USA sind etwa 600 000 weitere Spielzeuge aus China von mehreren Firmen zurückgerufen worden. Die Spielzeuge enthielten zu viel Blei.

HB WASHINGTON. Die Rückrufaktionen waren am Donnerstag von der amerikanischen Verbraucherprodukt-Sicherheitsbehörde CPSC (Consumer Products Safety Commission) bekannt gegeben worden. Die Target Corporation habe in Kooperation mit der Behörde rund 350 000 „Happy Giddy“-Gartengeräte und Kinderstühle zurückgerufen, die zu hohen Bleigehalt in den Oberflächenfarben enthielten und die gegen die US-Vorschriften für Bleigehalt in Farben verstoßen hätten.

Die RC2 Corp. rufe freiwillig weitere 200 000 Holz-Spielzeugeisenbahnen zurück, ebenfalls wegen zu hohen Bleigehalts in den Oberflächenfarben. Das Unternehmen hatte nach Angaben der Behörde bereits am 13. Juni den Rückruf von 1,5 Mill. anderen „Thomas & Friends“-Spiezeugeisenbahnen angekündigt. Die restlichen kleineren neuen Rückrufaktionen bezogen sich auf Spielsachen von mehreren anderen US-Firmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%