Promi-Treffpunkt schließt
London nimmt Abschied vom „Café Royal“

Abschied einer Ikone: Das "Café Royal" im Herzen Londons schließt nach fast 150 Jahren seine Türen. Zu seinen Gästen zählten Schriftsteller, Künstler, Politiker sowie Mitglieder des Könighauses. Liebhaber können sich aber ein Stück Traditions-Nobelclubs sichern.

HB LONDON. Der Promi-Treffpunkt, in dem sich schon Oscar Wilde, Brigitte Bardot und Elizabeth Taylor vergnügten, schließt wegen Sanierungen in der Gegend. Nach Medienberichten wird der Club zu einem Fünf-Sterne-Hotel umgebaut.

Das Inventar des historischen Nachtclubs soll jedoch versteigert werden, teilte das Auktionshaus Bonhams am Montag mit. Unter den 120 Auktionsstücken ist ein goldener Kronleuchter im Wert von 8 000 Pfund (8 500 Euro) oder eine Uhr aus Mahagoniholz für 6 000 Pfund. Auch können Fans einen Boxring ergattern, in dem über die Jahrzehnte Boxkämpfe stattgefunden haben.

„Die Bieter werden die Möglichkeit haben, ein kleines Stück dieser ikonischen Londoner Institution zu erwerben“, sagte Charlie Thomas von Bonhams. Die Auktion findet voraussichtlich am 20. Januar statt.

Im "Café Royal" in der Regent Street am Piccadilly Circus waren Schriftsteller, Künstler, Politiker und Mitglieder des Königshauses Stammgäste, seit der Club im Jahr 1865 öffnete. Der irische Autor Oscar Wilde betrank sich hier angeblich so stark mit Absinth, dass er halluzinierte.

Der Pariser Weinhändler Daniel Nicolas hatte das Lokal im 19. Jahrhundert eröffnet. Er war damals auf der Flucht vor einer Gefängnisstrafe wegen Bankrotts in Frankreich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%