Protest in US-Kapitol: Nackte HIV-Aktivistinnen festgenommen

Protest in US-Kapitol
Nackte HIV-Aktivistinnen festgenommen

Nichts mehr als die nackte Wahrheit, so sagten sie selbst, wollten drei Demonstrantinnen unterstreichen als sie sich vor dem Büro des mächtigsten Mannes im US-Repräsentantenhauses auszogen.

WashingtonBei einem Protest am Sitz des US-Kongresses in Washington sind drei Aids-Aktivistinnen festgenommen worden. Die Frauen wurden am Dienstag in Gewahrsam genommen, nachdem sie sich vor dem Büro des republikanischen Präsidenten des US-Repräsentantenhauses, John Boehner, ihrer Kleidung entledigt hatten.

Mit ihrer Protestaktion wollten sie auf die "nackte Wahrheit" über mögliche Kürzungen bei den Ausgaben für Programme zugunsten HIV-Infizierter aufmerksam machen, erklärten die Aktivistinnen. Auf ihre Körper hatten sie in Anspielung auf die Ausgabenkürzungen geschrieben: "Aids-Kürzungen töten."

An dem Protest beteiligten sich auch vier Männer, die sich ebenfalls ausgezogen hatten.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%