Prozess
4 Jahre und 3 Monate Haft für Millionendieb

Der Millionendieb von Fürstenfeldbruck ist zu einer Haftstrafe von vier Jahren und drei Monaten verurteilt worden. Er hatte aus dem Tresorraum des Unternehmens rund 7,2 Millionen Euro aus Bankenbesitz gestohlen.

HB MÜNCHEN. Der 40-Jährige Ex-Chef der Filiale einer Geldtransportfirma gestand am Montag vor dem Landgericht München II, am 7. Oktober 2005 aus dem Tresorraum des Unternehmens rund 7,2 Millionen Euro aus Bankenbesitz gestohlen zu haben. Die Staatsanwaltschaft hatte wegen besonders schweren Diebstahls fünfeinhalb Jahre Haft, die Verteidigung drei Jahre Gefängnis wegen Unterschlagung gefordert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%