Prozessauftakt
Plattenproduzent Spector wegen Mordes angeklagt

Der wegen Mordes angeklagte Plattenproduzent Phil Spector (64) muss sich ab September vor Gericht verantworten. Nach US-Medienberichten vom Donnerstag setzte ein Richter in Los Angeles den Prozessauftakt für den 16. September fest.

HB LOS ANGELES. Der Produzent, der einst mit Musikgrößen wie Elvis Presley, Tina Turner und den Beatles arbeitete, soll laut Anklage im Februar 2003 die Schauspielerin Lana Clarkson erschossen haben. Bereits im November 2003 hatte die Staatsanwaltschaft gegen Spector Mordvorwürfe erhoben, die im vergangenen Herbst von einer Grand Jury bestätigt wurden. Spector befindet sich nach einer früheren Kautionszahlung in Höhe von einer Million Dollar auf freiem Fuß.

Der Produzent hat wiederholt seine Unschuld beteuert. Seinen Angaben zufolge hat die Schauspielerin den Lauf einer Pistole in den Mund genommen und sich selbst erschossen. Spector entwickelte eine als Wall of Sound bekannte Aufnahmetechnik und probierte sie an Klassikern der 60er Jahre aus. Zu diesen Songs gehören „Be My Baby“ und „Chapel Of Love“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%