Rauch über dem Vatikan
Papst-Wahl: Vatikan präsentiert Zeitplan

HB BERLIN.Am Montag werden 115 Kardinäle im Vatikan zusammenkommen, um einen Nachfolger für Papst Johannes Paul II. zu wählen. Der Einzug der Kirchenvertreter in das Konklave werde live im Fernsehen übertragen, kündigte am Samstag Vatikan-Sprecher Joaquín Navarro-Valls an.

Danach werden die Kardinäle völlig von der Außenwelt abgeschirmt sein. Wie italienische Zeitungen berichten, wurden in der Sixtinische Kapelle, wo die Wahlgänge stattfinden, Störvorrichtungen für Mobiltelefone installiert.

Von dem Ergebnis der Papstwahl wird die Öffentlichkeit durch Rauchzeichen erfahren. Nach jedem Wahlgang steigt aus einem Ofen an der Sixtinischen Kapelle Rauch auf. Ist er schwarz, gibt es noch keine Entscheidung. Steigen dagegen weiße Schwaden auf, ist ein neuer Papst gewählt.

Sollte der neue Papst - wie zu erwarten - nicht bereits nach dem ersten Wahlgang feststehen, folgt am Nachmittag ein zweiter Durchgang. Laut Navarro-Valls sind zwischen 12 und 19 Uhr Rauchsignale zu erwarten. Die Wahlzettel und Aufzeichnungen der Kardinäle werden nach den Wahlgängen verbrannt.

Zu den Medienspekulationen über die Nachfolge von Johannes Paul II. sagte der Sprecher, dass bei den Vorberatungen der Kardinäle keine Namen von Favoriten genannt worden seien.

Die Wahlberechtigten werden am Sonntagnachmittag in das Gästehaus Santa Marta ziehen. Während der Papstwahl bleiben die Kuppel des Petersdoms und die Gärten des Vatikans für die Öffentlichkeit geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%