Rauchvergiftungen und Verbrennungen
Vier Verletzte bei Feuer in Asylbewerberheim

Im niedersächsischen Wietmarschen ist in der Nacht zum Dienstag in einem Asylbewerberheim ein Feuer ausgebrochen. Vier Menschen wurden verletzt. Die Polizei hat bisher keine Hinweise auf ein fremdenfeindliches Tatmotiv.
  • 0

WietmarschenVier Menschen sind bei einem Feuer in einer Asylbewerberunterkunft in Niedersachsen verletzt worden. Hinweise auf einen fremdenfeindlichen Hintergrund gab es zunächst nicht, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Brand war in der Nacht zum Dienstag in der Küche des Hauses in Wietmarschen im Emsland ausgebrochen. Das Feuer breitete sich rasch im ganzen Gebäude aus.

Zwei Bewohner erlitten Rauchvergiftungen, zwei weitere Menschen verletzten sich bei der Flucht vor den Flammen an den Füßen. Einige Bewohner seien aus dem Obergeschoss gesprungen, sagte der Sprecher. Drei Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht, die übrigen Bewohner kamen in anderen Unterkünften unter. In dem Haus waren sieben Menschen untergebracht.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rauchvergiftungen und Verbrennungen: Vier Verletzte bei Feuer in Asylbewerberheim"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%