Reichstagsbrand
Heute vor 75 Jahren brannte der Reichstag

Am Abend des 27. Februar 1933 stand der Reichstag in Flammen. Doch ob der verhaftete und geständige Marinus van der Lubbe ein Einzeltäter war, wird noch immer bezweifelt. Für die Nationalsozialisten war der Brand ein Vorwand, ihre Gegner zu terrorisieren.

dpa DÜSSELDORF. Noch während des Brandes wurde der niederländische Anarchist Marinus van der Lubbe festgenommen. Der 24-Jährige gab an, das Feuer allein gelegt zu haben, um ein Signal zum Kampf gegen Hitler zu setzen, der knapp einen Monat zuvor die Macht in Deutschland übernommen hatte.

Trotz der schnellen Verhaftung brodelt seither die Gerüchteküche: Hatten vielleicht die Nationalsozialisten selbst das Symbol der Demokratie in Brand gesetzt? Für Hermann Göring waren die Schuldigen klar: „Das ist der Beginn des kommunistischen Aufstandes!“ Noch in der Nacht wurden die kommunistischen Reichstagsabgeordneten festgenommen. Einen Tag nach dem Brand verabschiedete die NS-Regierung eine Notverordnung, die „zur Abwehr kommunistischer staatsgefährdender Gewaltakte“ alle Grundrechte außer Kraft setzte. Für Brandstiftung wurde die Todesstrafe eingeführt – rückwirkend.

Einen Verzicht auf ein zumindest äußerlich rechtsstaatliches Verfahren konnten sich die Nazis noch nicht leisten. Am 21. September 1933 begann vor dem Leipziger Reichsgericht der Prozess gegen van der Lubbe, den KPD-Fraktionschef Ernst Torgler, den bulgarischen Kommunisten Georgi Dimitroff und zwei seiner Landsleute. Am 23. Dezember wurde van der Lubbe zum Tode verurteilt. Die anderen Angeklagten wurden freigesprochen.

Nach dem Krieg begann ein Streit über den oder die wahren Täter. Bis heute existieren drei Theorien: 1. Van der Lubbe legte das Feuer allein. Die Nazis nutzten die Gelegenheit, um Gegner zu terrorisieren und ihre Macht zu festigen. 2. Die Nazis glaubten tatsächlich an einen kommunistischen Umsturzversuch (obwohl es für einen solchen keine Hinweise gibt) und schalteten deshalb Kommunisten und andere Gegner aus. 3. Die Nazis selbst legten den Brand, um einen Vorwand für den folgenden Terror zu haben und die KPD vor der Wahl am 5. März zu schwächen.

Seite 1:

Heute vor 75 Jahren brannte der Reichstag

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%