Rein rechnerisch
Blitzschlag-Tod sechsmal wahrscheinlicher als Jackpot

Schlechte Nachrichten für alle, die vom millionenschweren Lotto-Gewinn träumen: Die Chance, mit einer bestimmten Zahlenkombination den Jackpot zu knacken, ist rechnerisch sechsmal kleiner als das Risiko, vom Blitz erschlagen zu werden. Nur eine von knapp 140 Millionen möglichen Kombinationen gewinnt den Jackpot.

HB STUTTGART. Der amtlichen Todesursachenstatistik zufolge ist im Schnitt der vergangenen Jahre je einer von 24 Mill. Bundesbürgern durch einen Blitzschlag ums Leben gekommen. Anders als die Lottozahlen lässt sich allerdings das persönliche Blitzschlagrisiko stark beeinflussen, indem man beispielsweise bei Gewitter nicht Drachen steigen lässt. Daher sind die beiden Wahrscheinlichkeiten nur schlecht zu vergleichen.

Mathematisch berechnet sich die Chance auf sechs Richtige im Lotto durch die Formel „n über k“ - sie beschreibt die Zahl der möglichen Sechserkombinationen aus 49 Zahlen. Ausgeschrieben lautet der Ausdruck n!/(n-k)! *k!, wobei n! für „n Fakultät“ steht (n! = 1*2*3*...*n). Mit n=49 und k=6 ergeben sich genau 13 983 816 verschiedene Zahlenkombinationen, die ein Spieler im deutschen Lotto tippen kann. Da nur eine dieser Kombinationen gewinnt, beträgt die Chance exakt eins zu 13 983 816, das sind 0,000 007 Prozent. Erst mit der richtigen Superzahl kann ein Tipper den Jackpot knacken. Sie wird aus einer von zehn Zahlen gezogen und senkt daher die Chance auf ein Zehntel, also eins zu 139 838 160.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%