Rekordhitze
Stromversorgung in Chicago teilweise zusammengebrochen

In der amerikanischen Millionenstadt Chicago ist an einem der heißesten Tage des Jahres die Stromversorgung teilweise zusammengebrochen. Nach Angaben der Stadt waren seit Montagabend rund 20 000 Menschen betroffen.

HB CHCAGO. Am Dienstagmorgen wurden 1.200 Bewohner von Hochhäusern im Stadtteil South Side wegen der Hitze in Sicherheit gebracht. Bei vielen handelte es sich um ältere Menschen. 400 von ihnen wurden in Hotels untergebracht.

In Chicago stiegen die Temperaturen schon am Morgen auf deutlich mehr als 30 Grad Celsius. Auch in Washington, New York und anderen Städten entlang der Ostküste der Vereinigten Staaten wurden Rekordtemperaturen erwartet. Im New Yorker Central Park war es morgens um 11.00 Uhr bereits 31 Grad heiß. Die Stromversorger rechneten wegen der Hitze mit einer Rekordnachfrage für Klimaanlangen und Ventilatoren, versicherten aber, dass die Versorgung nicht gefährdet sei.

Die Behörden in Illinois meldeten in Zusammenhang mit der Hitze zwei Todesopfer. In Georgia brach ein 15-jähriger Junge beim Football-Training zusammen und starb später im Krankenhaus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%