Relikt aus dem gesunkenen Ozeandampfer
Titanic-Speisekarte für 73.000 Euro versteigert

Die Speisekarte für das erste Essen auf der «Titanic» ist versteigert worden. Ein Liebhaber zahlte dafür so viel wie nie zuvor für einen Fund aus dem gesunkenen Dampfer gegeben wurde.

HB BERLIN. Die Speisekarte des ersten auf dem Ozeandampfer «Titanic» servierten Essens ist in Großbritannien für 51.000 Pfund (rund 73.000 Euro) versteigert worden. Insgesamt konnten «Titanic»-Fans am Freitag im südenglischen Southampton für rund 30 Gegenstände aus dem gesunkenen Luxusschiff bieten. Umgerechnet 375.000 Euro brachte die Versteigerung insgesamt.

Der Erlös für die Speisekarte war der höchste Betrag, der bislang für einen «Titanic»-Fund gezahlt wurde.

Der berühmte Luxusdampfer war auf seiner Jungfernfahrt von Southampton nach New York im April 1912 im Nordatlantik mit einem Eisberg kollidiert und mit mehr als 2200 Passagieren und Besatzungsmitgliedern an Bord gesunken. Rund 700 Menschen überlebten das Unglück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%