Rettung nach acht Tagen: 97-Jährige in Bam lebend aus Trümmern geborgen

Rettung nach acht Tagen
97-Jährige in Bam lebend aus Trümmern geborgen

Rettungskräfte haben in der von einem Erdbeben zerstörten Stadt Bam nach acht Tagen doch noch eine Überlebende gefunden. Die 97-Jährige war beinahe unversehrt.

HB BERLIN. Rettungskräfte haben in der iranischen Stadt Bam, die bei dem Erdbeben am 2. Weihnachtsfeiertag fast vollständig zerstört wurde, eine 97-Jährige Frau lebend aus den Trümmern geborgen. Umgefallene Möbelstücke hätten einen Hohlraum gebildet, in dem die Frau beinahe unversehrt überlebt habe, berichteten Mitarbeiter des Roten Halbmondes.

Obwohl die koordinierte Suche nach Überlebenden bereits eingestellt wurde, konnten in den vergangenen Tagen vereinzelt weitere Menschen gerettet werden.

Nach UN-Angaben wurden etwa 33.000 Menschen bei dem Erdbeben getötet. Der iranische Präsident Mohammed Chatami hatte die Zahl der Toten mit rund 40.000 angegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%