Rückbesinnung auf christliche Werte gefordert
Bayern bejubelt den deutschen Papst

Eine Viertelmillion Menschen haben am Sonntag mit Papst Benedikt XVI. in München eine Messe unter freiem Himmel gefeiert. Das Kirchenoberhaupt fand aber auch scharfe Worte und prangerte in seiner immer wieder von Applaus unterbrochenen Predigt eine zunehmende Gleichgültigkeit gegenüber Gott an. Eine Rückbesinnung auf die christlichen Werte forderte Benedikt.

Hunderttausende umjubeln den Papst in Bayern - „Wir brauchen Gott“ Papst prangert zunehmende Gleichgültigkeit gegenüber Gott an

HB MÜNCHEN. „Es gibt eine Schwerhörigkeit Gott gegenüber, an der wir gerade in dieser Zeit leiden“, sagte das Kirchenoberhaupt am Sonntag in München vor 250 000 Menschen bei einem Gottesdienst unter freiem Himmel. Die Messe war ein erster Höhepunkt des sechstägigen Besuches in seiner Heimat.

Am Samstag hatte der Papst nach seiner Ankunft die Deutschen zur besseren Integration muslimischer Mitbürger ermahnt und überraschend ein Zeichen für die Ökumene gesetzt. Rund 150 000 Menschen, so die Schätzung der Polizei, empfingen den einstigen Münchner Erzbischof mit „Benedetto“-Rufen und Fähnchen in den Vatikan-Farben Weiß und Gelb. Die Organisatoren sprachen von etwa 250 000 Pilgern.

Köhler wünscht Annäherung der evangelischen und katholischen Kirche

Bundespräsident Horst Köhler äußerte sowohl in seiner Begrüßungsansprache als auch bei einem Treffen mit dem Papst den Wunsch nach einer Annäherung der evangelischen und katholischen Kirche. Gerade in Deutschland als dem Land der Reformation wünschten viele Christen einen ökumenischen Fortschritt. „Uns verbindet doch so viel mehr als uns trennt“, sagte der evangelische Köhler.

In seiner Erwiderung sagte der Papst, vom Manuskript abweichend: „Sie sprechen mir aus dem Herzen. Auch wenn man 500 Jahre nicht einfach bürokratisch oder durch gescheite Gespräche beiseite schieben kann - wir werden uns mit Herz und Verstand darum mühen, dass wir zueinander kommen.“ Die Kirchenvolksbewegung „Wir sind Kirche“ appellierte an den Papst, den Ankündigungen Taten folgen zu lassen.

Seite 1:

Bayern bejubelt den deutschen Papst

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%