Rückblick in Liebe
„Blacky“ Fuchsberger wird 85

Fast 60 Jahre verheiratet und immer noch glücklich - beachtlich. Doch wer Joachim Fuchsberger und seine Frau sieht, dem wird klar: Wahre Liebe ist möglich. Am Sonntag feiern sie gemeinsam „Blackys“ 85. Geburtstag.
  • 4

MünchenKeine Skandale, keine Exzesse - Joachim Fuchsberger führt seit Jahrzehnten ein grundsolides Leben. Seit fast 60 Jahren ist der Schauspieler und Showmaster mit seiner Frau Gundel verheiratet. „Meine Regierung“ nennt er die bald 82-Jährige scherzhaft und wer beide zusammen sieht, dem wird klar: Da sind zwei, die sich immer noch von Herzen lieben und respektieren und die wissen, wie kostbar die Zweisamkeit in ihrem Alter ist.

„Was hier steht, ist im Grunde genommen das Ergebnis einer wundervollen Frau, die mir mein Leben lang geholfen hat, die richtigen Entscheidungen zu treffen“, resümierte „Blacky“ Fuchsberger unlängst mit Tränen in der Stimme angesichts seines 85. Geburtstags, den er am Sonntag (11. März) feiert. „Ich hätte immer auf Dich hören sollen, vielen Dank für unser gemeinsames Leben.“

Doch er wäre nicht Fuchsberger, wenn nicht bei aller Rührung sein Schalk aufblitzen würde, etwa bei der Frage, ob er stolz auf sein Leben zurückblicke. „Stolz kann man darauf nicht sein. Stolz bin ich auf unsere Ehe, weil die war die schwerste Arbeit“, antwortet er mit schelmischem Blick auf seine Gattin und kokettiert, er sei „ein stolzer Pantoffelheld“. So viel Hingabe bewundert sein junger Freund und Schauspielkollege Ralf Bauer: „Seit über 50 Jahren, wenn sie einschlafen, halten sie Händchen“, sagt er im ARD-Filmporträt „Legenden“.

Fuchsbergers Rezept für eine gute Ehe: „Die vier großen V: Verstehen, Vertrauen, Verzeihen, Verzichten. Das hört sich furchtbar leicht an, aber produzier das mal, wenn es drauf ankommt, dann wird's ziemlich schwierig.“ Schwierig machten das hübsche Schauspielerinnen wie Romy Schneider, Senta Berger oder Marianne Hold, mit denen „Blacky“ vor allem in den 1950er Jahren drehte - als jugendlicher Liebhaber. „Da steigst Du mit den schönsten Frauen ins Bett und sollst dabei nichts empfinden, ja verdammt und zugenäht.“ Doch wie schaffte er es, da nicht schwach zu werden? „Gelegenheit macht nicht nur Diebe, sondern auch Liebe“, erkannte Fuchsberger schon früh, nicht zuletzt, weil er bereits eine gescheiterte Ehe hinter sich hatte. „Also waren meine Frau und mein Sohn immer dabei.“

Seite 1:

„Blacky“ Fuchsberger wird 85

Seite 2:

Fuchsberger macht weiter trotz Schicksalsschlägen

Kommentare zu " Rückblick in Liebe: „Blacky“ Fuchsberger wird 85"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Alles Gute weiterhin dem Mann mit der unvergesslichen Stimme . . . Man erkennt ihn sofort auch wenn man ihn nicht genau sieht ! Toi Toi Toi und gute Genesung in Tölz !Kommst schon wieder auf die Füße !

  • Alles Gute weiterhin dem Mann mit der unvergesslichen Stimme . . . Man erkennt ihn sofort auch wenn man ihn nicht genau sieht !
    Toi Toi Toi und gute Genesung in Tölz !
    Kommst schon wieder auf die Füße !

  • Ich freue mich für ihn... :-D

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%