Ruinen in Detroit: Der Zerfall von „Motor City“ in Bildern

Ruinen in DetroitDer Zerfall von „Motor City“ in Bildern

Die Einwohner nennen es genervt „Ruinen-Porno“: Bilder von den Tausenden zerfallenen Häusern in Detroit. Die Ruinen, die an jeder Ecke zu finden sind, haben ihre eigene Ästhetik. Ein Rundgang durch „Motor City“.

  • 6

    Kommentare zu " Ruinen in Detroit: Der Zerfall von „Motor City“ in Bildern"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • Riots der 60 er , black panther, Drogendeals, corruption in der Stadtverwaltung,zuu viel Toleranz und Ruecksicht auf Randgruppenetc.,,waren der Anfang vom Ende....von MOTown....!
      oder Staedten wie Flint ....aber die Suburbs so wie Ann Arbor
      sind doch lebenswert.....

    • die Glanzzeiten fuer Detroit waren zu ende, als die schwarze Bevoelkerung nach vielen Riots in den 60ern die Kontrolle der Stadt uebernahm.
      Mit der weissen Bevoelkerung verschwand auch die Instustrie und somit der Wohlstand von Motown.

    • Wenn es Ihnen in Deutschland nicht gefällt..
      Die Grenzen stehen für Affen, wie Sie es sind, allzeit offen!

    Serviceangebote