Ruinen in Detroit: Der Zerfall von „Motor City“ in Bildern

Ruinen in Detroit
Der Zerfall von „Motor City“ in Bildern

Die Einwohner nennen es genervt „Ruinen-Porno“: Bilder von den Tausenden zerfallenen Häusern in Detroit. Die Ruinen, die an jeder Ecke zu finden sind, haben ihre eigene Ästhetik. Ein Rundgang durch „Motor City“.

  • 6

    Kommentare zu "Der Zerfall von „Motor City“ in Bildern"

    Alle Kommentare
    • Riots der 60 er , black panther, Drogendeals, corruption in der Stadtverwaltung,zuu viel Toleranz und Ruecksicht auf Randgruppenetc.,,waren der Anfang vom Ende....von MOTown....!
      oder Staedten wie Flint ....aber die Suburbs so wie Ann Arbor
      sind doch lebenswert.....

    • die Glanzzeiten fuer Detroit waren zu ende, als die schwarze Bevoelkerung nach vielen Riots in den 60ern die Kontrolle der Stadt uebernahm.
      Mit der weissen Bevoelkerung verschwand auch die Instustrie und somit der Wohlstand von Motown.

    • Wenn es Ihnen in Deutschland nicht gefällt..
      Die Grenzen stehen für Affen, wie Sie es sind, allzeit offen!

    • Es hat immer eine gewisse Tragik das Ergebnis von Dekadenz und Destruktion zu sehen. Wie die Frucht jahrzehntelanger Kreativität und Können kaput gemacht wird. Früher bedurfte es dafür Kriege, heute nur noch Arroganz, Dummheit und Unfähigkeit der Entscheidungsträger.

    • Es blutet einem das Herz, wenn man sieht, was dies einst für stolze Häuser gewesen sein müssen und was man selbst heute aus ihnen machen könnte, wenn man denn wollte, wenn nicht die Kriminalität wäre und wenn.... ja, wenn das Wörtchen "wenn" nicht wär...

    • Sehr geil.
      Ich wünschte mir, daß ganz Amiland so aussieht.
      Tolle Kulisse für Endzeit-Thriller, die Hollywood dann in alle Welt verkaufen kann, damit es dort wenigstens ein paar Superreiche gibt, die im Luxus weiter schwelgen können.

    Serviceangebote