Rund 95 Millionen Euro Einsätze: Deutschland im Lotto-Fieber

Rund 95 Millionen Euro Einsätze
Deutschland im Lotto-Fieber

Die Tipper haben angesichts des 21 Millionen Euro schweren Jackpots bundesweit rund 95 Millionen Euro eingesetzt. Diese Zahlen nannte Elmar Bamfaste, Sprecher der Westdeutschen Lotteriegesellschaft, am Sonntag.

HB POTSDAM/MÜNSTER. Angesichts der „schön verteilten“ Lottozahlen der Samstagsziehung - 1, 10, 14, 26, 45 und 49 - rechne er mit sechs bis acht Sechsern. „Die alles entscheidende Frage ist aber, ob auch einer zudem die korrekte Superzahl acht auf seinem Schein hat.“ Nur dann wäre der Jackpot - einer der höchsten aller Zeiten - geknackt. Das stehe aber erst an diesem Montag fest.

Die federführende Land Brandenburg Lotto GmbH konnte die Zahlen von Bamfaste nicht bestätigen. Sprecherin Antje Edelmann sprach nach vorläufigem Ergebnis von einem Einsatz von rund 89 Mill. Euro. „Dies würde eine Steigerung von rund 30 Prozent im Vergleich zu einer Durchschnittswoche bedeuten.“ In vielen Annahmestellen hatten sich zeitweise lange Schlangen gebildet. „Es herrschte ein absoluter Ansturm, in Nordrhein-Westfalen liegen die Einsätze deutlich über 50 Prozent über einem normalen Samstag“, sagte Bamfaste. Aus Berlin wurde ein Plus von rund 30 Prozent gemeldet. Nach Angaben von Lotto-Brandenburg lag der Jackpot nur drei Mal über 21 Mill. Euro. Der bisher größte von rund 26,7 Mill. Euro ging im Dezember 2004 an zwei Nordrhein-Westfalen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%