Sattelzug raste gegen Schallschutzmauer
A2 für mehrere Tage gesperrt

Nach einem schweren Lkw-Unfall bleibt die A2 bei Braunschweig in Fahrtrichtung Berlin vermutlich für mehrere Tage voll gesperrt. Nach Angaben der Polizei wurde eine Autobahnbrücke durch die Flammen so schwer beschädigt, dass ein Gutachter sie für unpassierbar erklärte.

HB BRAUNSCHWEIG. „Die Brücke wird noch von mehreren Sachverständigen geprüft und ist vorerst nicht befahrbar“, sagte Hubert Schwaninger von der Autobahnpolizei Braunschweig.

Ob die Brücke abgerissen werden muss, werde sich erst im Laufe des Tages klären, sagte ein Polizeisprecher. Die A 2 werde am Autobahnkreuz Braunschweig-Nord in Richtung Berlin vermutlich tagelang komplett gesperrt bleiben. Es müsse in den nächsten Tagen mit „chaotischen Verkehrsverhältnissen“ gerechnet werden. Autofahrer in Richtung Berlin sollten das Kreuz Braunschweig-Nord weiträumig umfahren.

Gegen 1.00 Uhr war ein Sattelzug auf einen Fahrbahnteiler aufgefahren und gegen eine Lärmschutzwand geprallt. Durch die Wucht des Aufpralls kippte das Führerhaus nach vorne und geriet in Brand, das Fahrzeug stand in kürzester Zeit vollständig in Flammen und brannte aus. Fahrer und Beifahrer wurden schwer verletzt. Die Männer wurden von anderen Autofahrern aus dem brennenden Wrack geborgen. Der Fahrer gab im Krankenhaus an, der Lastwagen habe sich wegen eines technischen Defekts nicht mehr steuern lassen.

Im Verlauf der Aufräumarbeiten kam es zu einem weitern schweren Unfall: Ein Wohnmobil raste in einen Absperrwagen. Der Fahrer des Wohnmobils starb noch an der Unfallstelle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%