Schauer und Gewitter vorhergesagt
Nicht ohne Regenschirm

Der Sommer hat sich vorerst aus Deutschland verabschiedet. Meteologen sagen für die kommenden Tage Regen, Schauer und Gewitter voraus. Und am Dienstag erwartet die Deutschen dann auch noch ein kräftiger Temperatursturz.

HB BOCHUM. Nach Informationen des Wetterdienstes Meteomedia vom Samstag soll es am Montag wieder heftige Gewitter geben. Ab Dienstag wird es zudem deutlich kühler. Der Sonntag beginnt vor allem in den Mittelgebirgen von der Eifel bis zum Harz und Erzgebirge mit Wolken und örtlich mit leichtem Regen. Die Sonne kommt überall zeitweise zum Vorschein, und zwar überwiegend im Süden sowie vom Thüringer Becken bis zur Lausitz. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der See und in freien Lagen zwischen Schwarzwald und Eifel auch kräftig. Die Temperaturen erreichen 20 bis 25 Grad, vom Oberrhein bis zum Alpenvorland kann es auch 26 Grad warm werden.

Die Nacht zum Montag verläuft an der Oder sowie im Alpenvorland häufig klar und meist trocken. Ansonsten ziehen immer wieder Regenschauer und Gewitter durch. Die Tiefstwerte liegen zwischen 17 und zwölf Grad.

Am Montag scheint die Sonne vor allem am Alpenrand und im östlichen Flachland noch zeitweise. Ansonsten gibt es überall Regenschauer, ab Mittag kommen örtlich heftige Gewitter auf. Am Rhein wird es am Nachmittag wieder etwas sonniger, Schauer sind aber immer noch möglich. Die Gewitter bringen örtlich Sturmböen mit sich, dabei dreht der Wind von Südost auf Südwest bis West. Die Temperaturen steigen auf 23 bis 28 Grad.

Am Dienstag regnet es häufig und teils kräftig. Die Sonne zeigt sich nur noch selten, mit 17 bis 22 Grad beginnt es deutlich abzukühlen. Nur an der Oder und in Vorpommern kann es nochmals ein paar Grad wärmer werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%