Scheidung kostet ein Vermögen
McCartney ist nicht mehr der reichste Musiker in England

Ex-Beatle Paul McCartney ist wegen seiner Scheidung auf der Liste der reichsten Musiker in Großbritannien abgerutscht. Die "Sunday Times" schätzt, dass er für die Trennung von seiner Frau 100 Millionen Pfund zahlen muss. Andere Schätzungen liegen höher.

HB LONDON. Auf der Liste der Reichen wurde McCartney jetzt eine Summe von 100 Millionen Pfund (mehr als 146 Millionen Euro) vom Vermögen abgezogen, da er diese wahrscheinlich an seine getrennt lebende Frau Heather Mills zahlen muss, berichtet die „Sunday Times“. In früheren Medienberichten wurde sogar spekuliert, dass der Musiker bis zu einem Viertel seines auf 1,2 Milliarden Euro geschätzten Vermögens an das Ex-Model zahlen muss. Bislang hat das Paar alle Berichte zurückgewiesen, es habe eine endgültige Einigung erzielt.

Die jährlich erscheinende Liste veröffentlicht die Zeitung am Sonntag. Sie wird weiterhin von dem ehemaligen Chef einer Plattenfirma angeführt: Clive Calder ist der Liste zufolge der einzige Pfund-Milliardär. Sein Vermögen wird auf 1,3 Milliarden Pfund (1,9 Milliarden Euro) geschätzt. Platz zwei belegt nun Andrew Lloyd Webber, der den Ex-Beatle überholte.

Reichste Musikerin in Großbritannien ist Madonna. Sie liegt mit einem Vermögen von mehr als 400 Millionen Euro auf Platz sechs, direkt vor Elton John und Rolling Stones-Sänger Mick Jagger. Zur Berechnung der Vermögen werden messbare Besitztümer wie Landbesitz, Eigentum und andere Wertanlagen wie Kunst und Aktienbesitz der Künstler herangezogen. Das Geld auf den Bankkonten der Stars wird hingegen nicht berücksichtigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%