Schlechte Qualität: Haschischkäufer beschwert sich bei Polizei

Schlechte Qualität
Haschischkäufer beschwert sich bei Polizei

Weil ihm das illegal erworbene Haschisch nicht schmeckte, hat sich ein Drogenkonsument in Darmstadt bei der Polizei beschwert. Der 52-Jährige wurde bei den Ermittlern vorstellig, weil er seinen Dealer wegen Betrugs anzeigen wollte.

HB DARMSTADT. Den verblüfften Beamten erklärte der Mann, er habe 200 Gramm Haschisch für 400 Euro erworben. Das Rauschgift sei aber „von absolut minderwertiger Qualität und überhaupt nicht genießbar“, berichtete der Drogenkonsument nach Angaben von Polizeisprecher Ferdinand Derigs.

Trotz einer massiven Beschwerde weigere sich der Dealer, das Haschisch umzutauschen. Deshalb habe er sich entschlossen, seine Beschwerde bei der Polizei vorzutragen. Die Beamten hätten sich jedoch außer Stande gesehen, dem 52-Jährigen beim Umtausch behilflich zu sein. Stattdessen seien sie in die Wohnung des Mannes gefahren, hätten das Rauschgift beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren gegen den Drogenkonsumenten eingeleitet. Der betrügerische Händler wurde zur Fahndung ausgeschrieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%