Schnapsbrenner in Polen
„Bimber“ soll legalisiert werden

HB WARSCHAU. Polens Schwarzbrenner können vermutlich bald als legale Geschäftsleute aus ihren Waldverstecken kommen. Der traditionelle „Bimber“, wie der vor allem im Nordosten Polens heimlich gebrannte Schnaps genannt wird, soll als regionales Produkt legalisiert werden, berichtete die Zeitung „Super Express“ am Mittwoch. Derzeit arbeiteten das Landwirtschafts- und das Finanzministerium an Regeln aus, die den „Bimber“-Produzenten den Weg aus der Kriminalität ebnen sollen.

„Ich brenne im Wald. Wenn es eine Legalisierung gibt, kann ich in der Garage eine Brennerei aus Edelstahl bauen. Das wäre erst ein Geschmack!“ zitierte die Zeitung einen Schnapsbrenner, der nach eigenen Angaben seinen illegalen Schnaps im heimischen Dorf „an die Polizei, den Pfarrer und die Grenzschützer“ verkauft. Bis Ende Mai soll dem Bericht zufolge geklärt sein, unter welchen Bedingungen „Bimber“ legal wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%