Schnapszahl-Trauung
Närrische Brautpaare stürmen Standesämter

Mit einer Schnapszahl im Hochzeitsdatum kann nichts mehr schiefgehen. Das dachten sich vermutlich die unzähligen heiratswütigen Brautpaare, die am 11.11. die deutschen Standesämter stürmen wollen.
  • 4

BerlinAm 11.11. wollen 133 Brautpaare zum Start der Karnevalszeit in Köln auf dem Alten Markt den Bund fürs Leben schließen, viele von ihnen in Kostümen. Auch in anderen vorwiegend katholischen Gegenden ist der Andrang groß. In einigen bayerischen Städten wird deshalb im Viertelstundentakt getraut. Aber auch Bremen, Leipzig und Hannover melden Gedränge vor den Trauzimmern.

In Köln war der Andrang schon vor einem ein halben Jahr groß, als die Aufgebote für das närrische Datum bestellt werden konnten. „Das ging so weit, dass in der Nacht zum 11. Mai die ersten Paare vor unserem Standesamt geschlafen haben“, erzählt Amtsleiterin Angelika Barg. Im benachbarten Düsseldorf wollen sich 77 Paare das Ja-Wort geben, nur sechs weniger als am bisherigen Rekordtag, dem 9.9.1999.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schnapszahl-Trauung: Närrische Brautpaare stürmen Standesämter"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • .
    Ob überhaupt jetzt das Handelsblatt versteht worum es geht ?
    .

  • .
    Ach,
    was ich noch bemerkt habe,
    der Arztbesuch am Freitag fand unter einer sehr eigenartigen Atmosphäre statt.

    Ob der Arzt wußte worum es geht?
    .

  • .
    Mir fällt gerade ein,
    wenn der Höhepunkt des Beischlafs um 11Uhr11 statt findet, ist der Witz perfekt.
    .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%