Schüler flüchten auf die Straße
Mindestens zwölf Verletzte bei Amoklauf in Montrealer Schule

Ein Amokläufer hat am Mittwoch in einer Oberschule der kanadischen Stadt Montreal mindestens zwölf Menschen angeschossen. Sechs von ihnen befanden sich nach Krankenhausangaben in kritischem Zustand. Anschließend richtete der in einen schwarzen Trenchcoat gekleidete Mann die Waffe nach Polizeiangaben gegen sich selbst.

HB MONTREAL. Zahlreiche Schüler des Dawson College im Zentrum der kanadischen Metropole flüchteten auf die umliegenden Straßen, einige trugen blutverschmierte Kleidung.

Über die genaue Zahl der Verletzten herrschte nach Polizeiangaben zunächst Unklarheit. Auch war nicht bekannt, ob es einen oder mehrere Schützen gab. Der Hauptverdächtige habe vermutlich Selbstmord begangen, erklärte ein Polizeisprecher.

Ein Augenzeuge sagte, er habe einen Mann in Militärkleidung und einem großen Gewehr in die Cafeteria stürmen sehen. Dann habe er etwa 20 Schüsse gehört. „Er hat einfach wahllos auf Leute geschossen“, sagte der Schüler. „Ich hatte panische Angst.“ Andere Augenzeugen berichteten, der Mann habe einen schwarzen Trenchcoat getragen. Eine Schülerin sagte unter Tränen in einem örtlichen Radiosender, sie habe gesehen, wie der Schütze seine Waffe auf Menschen gerichtet habe. Er sei ganz in Schwarz gekleidet gewesen.

Der 19-jährige Derick Osei sagte, er sei die Treppe hinabgegangen, als er einen Mann mit Gewehr gesehen habe. „Er hat alles zusammengeschossen. Ich bin in den dritten Stock gerannt und schaute nach unten, und er hat immer noch geschossen“, berichtete Osei. „Er versteckte sich hinter den Verkaufsautomaten und kam mit einem Gewehr heraus und legte an und zielte auf mich. Dann rannte ich die Treppe hoch. Ich sah ein Mädchen, dem ins Bein geschossen wurde.“

Ein Polizeisprecher sagte im US-Fernsehsender CNN, ein Sondereinsatzkommando durchsuche das College mit Hunden nach Opfern. Die meisten der Schüler hätten das Gelände verlassen. Auch ein nahe gelegenes Einkaufszentrum wurde evakuiert.

In dem auf einem 4,8 Hektar großen Gelände gelegenen College werden rund 10 000 Schüler unterrichtet. Die 1969 gegründete englischsprachige Einrichtung - die größte derartige in der kanadischen Provinz Québec - ist zugleich Oberstufen- und Berufsschule.

Der bislang folgenschwerste Amoklauf in Kanada ereignete sich 1989 ebenfalls in Montreal. Damals tötete ein Schütze in einem Polytechnikum 14 Frauen. Die Tat führte zu einer Verschärfung der kanadischen Waffengesetze. 1992 erschoss ein Professor der Concordia-Universität in Montreal vier Kollegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%