Schutz für Frauen
Südafrika vermarktet Anti-Vergewaltiger-Kondom

Die Vermarktung eines neuartigen Anti- Vergewaltiger-Kondoms hat am Freitag in der südafrikanischen Stadt Kimberley begonnen. Dies geht aus einem Rundfunkbericht hervor.

HB JOHANNESBURG. Die Vermarktung eines neuartigen Anti- Vergewaltiger-Kondoms hat nach einem Rundfunkbericht am Freitag in der südafrikanischen Stadt Kimberley begonnen. Zum Auftakt einer zweiwöchigen Kampagne zur Ächtung der Gewalt gegen Frauen und Kinder stellte die Erfinderin ihr Produkt bei einer Veranstaltung in ihrer Heimatstadt vor.

Die neuartige Sicherheitslösung namens „Rapex“ - einer Wortkombination aus dem englischen Begriff für vergewaltigen (to rape) und dem lateinischen Wort für aus oder Ende (ex) - ist eine Art Kondom, das wie ein Tampon getragen wird. Es besteht aus Latex sowie mehreren Reihen scharfer Spitzen. Sie können nur operativ vom Penis des Angreifers entfernt werden und sollen so seiner Überführung dienen. Das Kondom soll umgerechnet 25 Euro-Cent kosten.

In Südafrika wurden im vergangenen Jahr mehr als 55 000 Vergewaltigungen gemeldet - rund 1000 pro Woche. Die Dunkelziffer gilt jedoch als höher. Eine Eindämmung der Verbrechen ist nicht in Sicht: die Zahlen zeigen eine zunehmende Tendenz. 40 Prozent der Opfer sind Kinder.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%