Schwache Tiefausläufer im Nordosten
Spätsommer läuft zur Hochform auf

In Deutschland bleibt es mindestens bis zum Wochenende warm und sonnig. Das Thermometer soll bis auf 27 Grad klettern, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Dienstag berichtete.

HB OFFENBACH. Am Mittwoch wird am Oberrhein eine Höchsttemperatur von 27 Grad erreicht und selbst auf den Inseln soll das Thermometer auf 19 Grad klettern. Nur im Nordosten stört gelegentlich ein schwacher Tiefausläufer das Wirken von Hoch "Quinta".

Morgens wird es am Mittwoch und Donnerstag vor allem in Flussniederungen noch Nebelfelder geben. Der Wetterdienst Meteomedia in Bochum sagt auch nächtlichen leichten Bodenfrost vorher. Tagsüber aber scheint die Sonne und lädt zu Spaziergängen, in Gartenlokale oder sogar noch ins Freibad ein, wie Meteorologe Olaf Pels Leusden vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sagte. Der Wind spiele so gut wie keine Rolle.

Am Donnerstag kann es am Rhein auch bis zu 28 Grad warm werden. An die 30-Grad-Marke werden die Temperaturen aber nach Einschätzung von des Meteorologen Pels Leusden nicht mehr herankommen. In den Nächten sinken die Temperaturen auf Werte zwischen 7 und 15 Grad ab.

Auch am Freitag ist nach Auflösung des Morgennebels wieder mit Sonne zu rechnen. Lediglich im Nordwesten sind an der Nordsee einzelne Schauer möglich. Am Samstag bleibt es bei einer Mischung aus Sonne und Wolken meist trocken. Schauer kann es dann nach der Vorhersage des DWD aber westlich des Rheins geben. An der Ostsee liegt die Höchsttemperatur bei 17 und im Breisgau bei 26 Grad. "Es ist möglich, dass es noch zwei, drei Tage weiter so schön bleibt", meinte Pels Leusden. Ein Kälteeinbruch sei vorerst nicht zu erwarten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%