Schwere Erdstöße
Was Japan noch droht

Vier Wochen nach dem schweren Erdbeben in Japan sind die Folgen noch nicht in vollem Ausmaß abzusehen. Jetzt kommen erschwerend noch starke Nachbeben hinzu. Die wichtigsten Fakten zu Ursachen und Folgen von Nachbeben.
  • 0

Noch immer wird um das havarierte Atomkraftwerk in Fukushima gekämpft und das Militär sucht weiterhin nach Leichen. Doch die Rettungsarbeiten werden immer wieder von Nachbeben erschwert. Das letzte Nachbeben hatte sogar eine Stärke von 7,4. Wieder gab es Todesopfer, wieder wurden zahlreiche Menschen verletzt und wieder war ein Atomkraftwerk von dem Beben betroffen. Im AKW Onagawa fiel kurzfristig der Strom und somit auch die Kühlung aus. Ein Nachbeben dieser Stärke versetzt auch viele Japaner erneut in Angst. Wie stark können die Nachbeben werden, woher kommen sie und wie lang sind sie noch zu erwarten?

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schwere Erdstöße: Was Japan noch droht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%