Schweres Grubenunglück
Explosion in ukrainischem Bergwerk

Eine schwere Explosion in einem Bergwerk der ukrainischen Kohleregion Donezk hat mindestens 39 Todesopfer gefordert. Mehr als 50 Arbeiter wurden auch Stunden nach dem Unglück in 1000 Meter Tiefe noch vermisst.

HB KIEW. Bei einer Methangasexplosion in einem ukrainischem Bergwerk sind am Sonntag mindestens 39 Arbeiter ums Leben gekommen. Mehr als 50 Kumpel wurden auch Stunden nach dem Unglück noch in der weitläufigen Grube im Südosten des Landes vermisst, teilte ein Sprecher des ukrainischen Katastrophenschutzministeriums, Ihor Krol, mit.

Die Explosion ereignete sich gegen 03.00 Uhr morgens in mehr als 1000 Metern Tiefe in der Grube Sasjadka in der Region Donezk. Zum Zeitpunkt des Unglücks waren hunderte Arbeiter in dem Bergwerk. Rettungstrupps bargen 39 Leichen. 359 Bergleute wurden aus dem Bergwerk gerettet, 25 von ihnen wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Ministeriumssprecher Krol erklärte, ein Brand habe das Belüftungssystem der Mine teilweise zerstört und behindere die Rettungsarbeiten.

Ministerpräsident Ministerpräsident Viktor Janukowitsch reiste zum Unglücksort, um sich vor Ort über den Gang der Rettungsarbeiten zu informieren. Er sicherte den Angehörigen der Opfer die Hilfe der Regierung zu.

Die ukrainischen Bergwerke gehören mit zu den gefährlichsten auf der Welt. Die Gruben sind sehr tief, die verwendeten Geräte oft veraltet und die Sicherheitsstandards gering.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%