Sechs Kardinäle
Die deutschen Papstwähler

HB HAMBURG. Sechs deutsche Kardinäle dürfen am Konklave teilnehmen und den neuen Papst mitwählen. Insgesamt sind 117 Kardinäle aus aller Welt wahlberechtigt. Die deutschen Purpurträger in alphabetischer Reihenfolge:

WALTER KASPER (72), Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen. Brillanter Theologe, allseits geschätzt. Bevor er im Vatikan verschiedene Aufgaben übernahm, lehrte Kasper in Münster und Tübingen. Als Bischof von Rottenburg-Stuttgart setzte sich Kasper mit den Kollegen Karl Lehmann (Mainz) und Oskar Saier (Freiburg) 1993 behutsam dafür ein, wiederverheiratete Geschiedene nicht mehr grundsätzlich von der Eucharistie auszuschließen. Dem theologischen und kirchenpolitischen Schwergewicht geben manche Beobachter Chancen sogar fürs Papstamt.

KARL LEHMANN (68), der Mainzer Bischof und Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz ist ein Mann des Dialogs und kluger Kompromisse. Seit Jahren gelingt es dem renommierten Theologen, unterschiedliche Positionen in der deutschen Kirche auszugleichen. Sein Bemühen, die katholischen Schwangeren-Konfliktberatungsstellen im staatlichen System zu halten, scheiterten am Ende am Machtwort des Papstes. Lehmanns Rat wird auch im politischen Bereich geschätzt. Als Repräsentant des deutschen Katholizismus gewinnt er Sympathien mit Natürlichkeit und Humor - etwa bei TV-Auftritten bei „Wetten, dass...?“ oder bei der Entgegennahme des Ordens wider den tierischen Ernst.

JOACHIM MEISNER (71), Erzbischof von Köln. Der bei Breslau geborene und lange in der DDR wirkende Geistliche wurde von Papst Johannes Paul trotz heftiger Widerstände zum Oberhirten in der Domstadt ernannt. Meisner, der Johannes Paul lange kannte und als väterlichen Freund empfand, spielt oft eine polarisierende Sonderrolle im deutschen Episkopat. Mit drastischen, von Betroffenen als beleidigend empfundenen Worten hat er beispielsweise Homosexualität verurteilt und Abtreibungen als Mord bezeichnet. Den Verbandskatholizismus und vor allem die Katholikentage hat er sehr negativ kommentiert.

Seite 1:

Die deutschen Papstwähler

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%