Sechs Tote
Schwerer Unfall in Schweizer Tunnel

Bei einem schweren Autounfall in einem Schweizer Tunnel sind mindestens sechs Menschen ums Leben gekommen.

HB GENF. Wie die Polizei des Ost-Schweizer Kantons Graubünden mitteilte, stießen im Viamala-Tunnel auf der Autobahn A13 im Grenzgebiet zu Italien und Österreich ein Reisebus und ein Personenwagen zusammen. Lokale Medien berichteten, beide Fahrzeuge hätten nach der Kollision Feuer gefangen. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Die Kantonspolizei teilte mit, eine Person sei schwer verletzt worden, fünf weitere hätten leichtere Verletzungen davongetragen. Die Rettungsarbeiten am Unfallort wurden durch starke Rauchentwicklung erschwert, ein Ansteigen der Opferzahl sei daher nicht auszuschließen. Nach Medienberichten soll der Bus 23 Mitglieder einer Eishockey-Mannschaft aus Bellinzona im Tessin transportiert haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%