#sharehumanity
Promis verleihen Twitterkonten für Geschichten aus Krisengebieten

Kaká erzählt von Erdbebenopfern aus Nepal, Sänger Cody Simpson von der Flucht aus Syrien: Zum Welttag der Menschlichkeit verleihen Prominente ihre Twitteraccounts an Menschen aus Krisengebieten.
  • 0

New YorkStar-Pianist Lang Lang und Fußballer Kaká haben bei Twitter mit Meldungen aus Nepal auf humanitäre Helfer aufmerksam gemacht. Für einen guten Zweck überließen sie ihre Twitter-Profile Menschen aus Krisengebieten, gemeinsam mit weiteren Prominenten. Die Stars nahmen an der Aktion #sharehumanity („teile Menschlichkeit“) des UN-Büros für humanitäre Hilfe (OCHA) teil.

Lang Lang und Kaká ließen Freiwillige von der Notfallversorgung nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal erzählen. Der australische Sänger Cody Simpson gab dem Syrer Thair Orfahli die Gelegenheit, rund 7,5 Millionen Twitter-Abonnenten von seiner Flucht aus dem Bürgerkriegsland über das Mittelmeer bis nach Berlin zu berichten.

Auch andere Twitter-Nutzer können ihre Profile zum Welttag der Menschlichkeit am 19. August für die von der UN ausgewählten Geschichten zur Verfügung stellen: Mehr als 14.000 machten bis Freitagmittag bereits mit.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " #sharehumanity: Promis verleihen Twitterkonten für Geschichten aus Krisengebieten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%