Sieben Tote bei Schießerei
Amoklauf in Chicagoer Kfz-Betrieb

Offenbar aus Wut über seine Kündigung hat ein Angestellter eines Kfz-Zulieferbetriebes am Mittwoch an seinem Arbeitsplatz in Chicago sechs Menschen erschossen, bevor er selbst an Schussverletzungen starb.

Reuters CHICAGO. Ersten Angaben der Polizei zufolge blieb unklar, ob der Schütze die Waffe gegen sich selbst gerichtet hatte oder durch Polizisten getötet wurde. Der Schütze „ist ein verärgerter Angestellter, der entweder entlassen wurde oder vor der Entlassung stand“, sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei habe vergeblich versucht, am Telefon mit dem Mann zu verhandeln. „Aber er wollte sich auf nichts einlassen“, sagte der Sprecher. Daraufhin hätten die Beamten den Betrieb gestürmt. Augenzeugen berichteten von mindestens zwei Schusswechseln. Die Polizei hatte zuvor Scharfschützen auf Dächern postiert und Nachbarhäuser geräumt.

Bereits in der vergangenen Woche hatte in einem Auto-Zulieferbetrieb in Ohio ein Angestellter einen Kollegen getötet und zwei weitere verletzt, bevor er sich selbst das Leben nahm.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%