Sorge in Monaco
Zustand von Prinz Ernst Augusts ist "ernst"

Nach dem Tod ihres Oberhauptes Rainier III. ist die Fürstenfamilie von Monaco in größter Sorge um die Gesundheit von Ernst August Prinz von Hannover.

HB MONTE CARLO. Der 51-jährige Ehemann von Prinzessin Caroline liegt seit Dienstagmorgen in einer Klinik in Monaco auf der Intensivstation, teilte das Sekretariat von Ernst August am Freitag in Monaco offiziell mit. Er sei „wegen einer akuten Erkrankung der Bauchspeicheldrüse“ dorthin gebracht worden. Sein Zustand sei ernst und erfordere „eine ständige ärztliche Betreuung“.

„Er liegt aber nicht im Koma“, hatte es zuvor entgegen anders lautenden Medienberichten aus Klinik-Kreisen geheißen. Der Zustand des Urenkels des letzten deutschen Kaisers Wilhelm II. sei „ernst, aber nicht irreversibel“. Ernst August ist im Klinikzentrum „Prinzessin Gracia“ untergebracht, das am Freitag von Sicherheitskräften abgeriegelt wurde.

„Wir sind wie vor den Kopf geschlagen“, sagte der Erzbischof von Monaco, Bernard Barsi, am Freitag vor der Kathedrale von Monaco, „das ist eine weitere Schicksalsprüfung für die (fürstliche) Familie.“ Man werde für Carolines Ehemann beten. Das Oberhaupt des Welfenhauses von Hannover soll am Montagabend ins Krankenhaus eingeliefert worden sein, zwei Tage vor dem Tod von Fürst Rainier. Am Dienstag erfolgte demnach die Verlegung auf die Intensivstation.

Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) kann im Extremfall zu tödlichem Nierenversagen und Kreislaufschocks führen. Zu den Hauptauslösern der Krankheit gehören Alkoholmissbrauch und Erkrankungen der Gallenwege.

Seite 1:

Zustand von Prinz Ernst Augusts ist "ernst"

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%