Spezialpolizei
"Bobbys" bekommen Konkurrenz

Kriminelle werden es in Zukunft in Großbritannien schwer haben: Eine nach dem Vorbild des amerikanischen FBI aufgebaute Truppe mit dem Namen Serious Organised Crime Agency soll Schwerverbrechern auf der Insel künftig das „Leben zur Hölle machen“.

HB LONDON. Unter der Abkürzung SOCA sollen die Superpolizisten künftig „hart zuschlagen“ gegen organisierte Verbrecherbanden, die unter anderem mit Menschenhandel, illegalen Drogengeschäften und Millionenbetrügereien enorme Gewinne machen. Durch solche Gangstersyndikate entsteht in Großbritannien nach den Worten Blairs mittlerweile pro Jahr ein Schaden von rund 20 Milliarden Pfund (knapp 30 Milliarden Euro).

Das Problem des organisierten Verbrechens sei „größer denn je zuvor“. Die SOCA werde künftig mit 4 000 eigens geschulten Beamten gegen die Unterweltbanden vorgehen. „Bei denen haben wir es nicht mit trottligen Amateuren zu tun“, sagte der Regierungschef. „Das ist ein weltumspannendes Geschäft, dessen Hauptleute hart zur Sache gehen, und wir müssen genauso hart, intelligent, weit reichend und rigoros reagieren.“

Die Mitglieder der SOCA wurden von verschiedenen Polizeieinheiten, dem Zoll, der Einwanderungsbehörde sowie dem Inlands- und dem Auslandsgeheimdienst, MI5 und MI6, abgestellt. Kommandeur der neuen Spezialtruppe, die über umfangreiche Vollmachten verfügt, ist der frühere MI5-Chef Sir Stephen Lander. Ihre erste Aufgabe hat die neue Truppe bereits bei einem mehrwöchigen Probelauf vor der offiziellen Indienststellung erfüllt: Sie stellte eine Liste mit 1 600 Organisationen und Personen zusammen, gegen die sie künftig vorgehen soll.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%