Stichwort
Schon ein Millionstel Gramm Dioxin kann töten

Die Grenzwerte der EU für Dioxin in Lebensmitteln sind extrem niedrig. Das hat gute Gründe: Schon winzinge Mengen können Krebs erregen und das Immunsystem schädigen.

HB DÜSSELDORF. Unter dem Begriff Dioxin werden mehr als 50 verschiedene Stoffe zusammengefasst. Das bekannteste ist das als Seveso-Gift bekannt gewordene TCDD (2,3,7,8-Tetrachlordibenzodioxin).

Es ist das gefährlichste der 17 besonders giftigen Dioxine und kann im Tierversuch schon in einer Konzentration von einem millionstel Gramm pro Kilogramm Körpergewicht tödlich sein. Geringe Dioxin- Konzentrationen gelten als gefährlich für das Immunsystem und sind möglicherweise Krebs erregend.

Dioxine entstehen vor allem bei Verbrennungsprozessen, darunter auch bei natürlichen Vorgängen wie Waldbränden und Gewittern. Die einmal in die Umwelt gelangten Gifte bauen sich nur sehr langsam ab und reichern sich deshalb auch im Gewebe von Menschen und Tieren an.

90 bis 95 Prozent der Belastung kommt über die Nahrung in den Körper. Zu den Dioxinquellen zählt auch Kraftfutter von Tieren. Als Ursprung gelten dabei die eingesetzten Rohstoffe wie Getreide oder Grünmehl.

Die EU-Kommission hat Grenzwerte für Lebensmittel festgelegt. Demnach darf etwa ein Kilo Schweinefleisch nur die Menge Dioxin enthalten, die einem Billionstel Gramm des Seveso-Dioxins entspricht. Pro Tag nimmt ein Mensch nach Angaben des UBA etwa das 35Fache davon aus den unterschiedlichsten Quellen auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%