Stiftung Warentest
Viele Mineralwasser-Sorten sind verunreinigt

Stiftung Warentest hat 30 Mineralwasser-Sorten unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die Reinheit geht baden. Viele sind verunreinigt und arm an Mineralstoffen. Teuer ist deshalb nicht gleich besser.
  • 1

BerlinNach einem Test kann die Stiftung Warentest nach eigenen Angaben nur jede fünfte Mineralwasser-Sorte uneingeschränkt empfehlen. Dabei handele es sich sowohl um Markenprodukte als auch um Eigenmarken des Handels, berichtete das Magazin „test“ am Donnerstag vorab aus seiner Augustausgabe.

Die deutschen Brunnenbetriebe werben gerne mit dem Alleinstellungsmerkmal ihrer Mineralwassersorten: Von „ursprünglicher Reinheit“ seien sie, schließlich entstammten sie tief unter der Erde gelegenen geschützten Quellen. Ausgerechnet die ursprüngliche Reinheit scheint nun bedroht: Die Stiftung Warentest hat in zehn von 30 Medium-Mineralwassern Verunreinigungen aus oberirdischen Schichten nachgewiesen, vor allem einen künstlichen Süßstoff und Abbauprodukte von Pestiziden.

Diese seien zwar nicht riskant für die Gesundheit. Die ursprüngliche Reinheit werde damit aber in Frage gestellt. Mineralwässer müssen aus einer amtlich anerkannten unterirdischen Quelle stammen, die von mindestens einer schwer durchlässigen Erdschicht vom Grundwasser und damit von Verunreinigungen getrennt ist. Dieses Merkmal ist in der Mineral- und Trinkwasserordnung definiert.

Kommentare zu " Stiftung Warentest: Viele Mineralwasser-Sorten sind verunreinigt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • nicht "viele"

    fast "alle"

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%