Südamerika
Erdbeben der Stärke 6,3 erschüttert den Norden Chiles

Ein schweres Erdbeben hat den Norden Chiles erschüttert. Laut der US-Erdbebenwarte hatte es die Stärke 6,3. Das Beben hatte demzufolge eine Tiefe von etwa 82 Kilometern.
  • 0

SantiagoEin Erdbeben der Stärke 6,3 hat am Dienstag nach Angaben der US-Erdbebenwarte den Norden Chiles erschüttert. Das Beben hatte demzufolge eine Tiefe von etwa 82 Kilometern.

Sein Epizentrum lag in Tarapaca, 73 Kilometer östlich der Hafenstadt Arica und 87 Kilometer südöstlich der peruanischen Stadt Tacna. Weitere Informationen waren erst einmal nicht erhältlich.

Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Südamerika: Erdbeben der Stärke 6,3 erschüttert den Norden Chiles"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%