Aus aller Welt
Surferin Amelie Lux sagt Start bei Kieler Woche ab

HB KIEL. Nach ihrem zweiten Platz vor vier Wochen bei der Mistral-Weltmeisterschaft hatte sich Lux sogar Chancen auf einen Erfolg auf der Förde ausgerechnet. „Das ist sehr schade, zumal uns in diesem Jahr sowieso die Aushängeschilder fehlen“, sagte ein Pressesprecher am heutigen Mittwoch.

Vor der Olympia-Zweiten von Sydney hatte sich schon die Berlinerin Romy Kinzl wegen Prüfungsstress von der Kieler Woche abgemeldet. So musste der Bundestrainer des Deutschen Segler-Verbandes (DSV), Diederik Bakker, ohne seine Top-Surferinnen nach Kiel reisen.

Ein Grund für die geringen Meldezahlen im Windsurfen ist der Wettkampf ohne das olympische Brett RS:X. Es ist bisher noch nicht lieferbar und soll frühestens im August verfügbar sein. „Wir wissen ja noch nicht viel über das Brett“, sagte Bakker, der nicht glücklich ist, dass noch mit dem alten Mistral gesurft wird. Ein Jahr der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Peking 2008 gehe so verloren. „Das ist ein unmöglicher Zustand“, meinte der Niederländer.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%