Szene-Telegramm
Wohnzimmer wird für Belgier überflüssig

Das traditionelle Wohnzimmer hat für viele Belgier ausgedient. Schon 30 Prozent der Flamen zögen sich zum Fernsehgucken lieber ins Schlafzimmer zurück, berichtete der Trendforscher Herman Konings in der Zeitung „Het Laatste Nieuws“.

Antwerpen: Bei den 18- bis 39-Jährigen sei dies sogar die Hälfte aller Befragten. „Die Küche wird ein sozialer Ort und das Badezimmer der sakrale Raum, der das Schlafzimmer früher war. Als Folge davon wird das Wohnzimmer überflüssig.“

Renner im Weihnachtsgeschäft: Roboter mit menschlichen Unarten

Hongkong: Er soll weltweit der Renner im diesjährigen Weihnachtsgeschäft werden: ein Roboter, der dem Menschen nicht nur hilft, sondern auch einige seiner Unarten hat. Der „Robosapiens“ - Entwicklung einer Hongkonger Firma - soll nicht nur schnarchen, sondern auch Blähungen bekommen können - entsprechende Luftbewegungen inklusive. Geschäfte in Großbritannien und den USA haben das Spielzeug bereits geordert. Sein Erfinder ist Mark Tilden, ehemaliger NASA-Wissenschaftler.

Seite 1:

Wohnzimmer wird für Belgier überflüssig

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%