Täter nahm offenbar 41 Geiseln
Zahlreiche Tote bei Geiselnahme in US-Einwandererzentrum

Mindestes zwölf Menschen sind bei einem Geiseldrama im US-Bundesstaat New York getötet worden. Das betätigte der Gouverneur des Staates, David Peterson, am Freitag. Mindestens sechs weitere Menschen wurden bei der Schießerei in einem Zentrum für Einwanderer verletzt. Der Täter soll Medienberichten zufolge 41 Menschen in seiner Gewalt haben.

rtr/ap NEW YORK. Bei einer Schießerei in einem Zentrum für Einwanderer im US-Staat New York sind am Freitag „Zwölf bis 13“ Menschen getötet worden, wie Gouverneur David Paterson mitteilte. Medienberichten zufolge wurden zudem mindestens sechs Menschen durch Schüsse verletzt. Der Bürgermeister von Binghamton, Matthew Ryan, sprach in örtlichen Medien ebenfalls von einer Geiselnahme. Ein Reporter des Senders WNBF sagte CNN, der Täter sei als ein Mann asiatischer Abstammung beschrieben worden, der zwischen 20 und 30 Jahre alt sei. Die Behörden hätten einen Übersetzer für Vietnamesisch angefordert. Die Bundespolizei FBI schickte nach eigenen Angaben Geiselnahme-Spezialisten an den Tatort.

Der Täter nahm US-Medienberichten zufolge 41 Menschen als Geiseln. Der Bürgermeister von Binghamton, Matthew Ryan, sagte der Zeitung „Binghamton Press & Sun Bulletin“, der Täter habe eine Art Sturmgewehr.

Die Verletzten seien zwischen 20 und 50 Jahre alt. Ihr Zustand variiere von stabil bis kritisch, sagte eine Krankenhaussprecherin.

Der Mann sei in das Gebäude der American Civic Association gestürmt und habe geschossen, berichtete der Sender WBNG-TV. Die Organisation hilft Einwanderern und Flüchtlingen unter anderem bei der Wohnungssuche und bei der Familienzusammenführung. Zudem gibt es in dem Zentrum auch Beratung und Dolmetscher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%