Tank lief 40 Minuten lang über
Ursache für Treibstofflager-Brand bei London erläutert

Das Aufsehen erregende Großfeuer in einem Treibstofflager bei London im vergangenen Dezember ist möglicherweise auf einen übergelaufenen Tank zurückzuführen.

HB LONDON. Nach einem am Dienstag veröffentlichten Untersuchungsbericht war der Tank bereits seit mehr als 40 Minuten voll, ohne dass dies bemerkt wurde.

Trotzdem wurde weiter Treibstoff hineingepumpt. Bei dem Unglück im Nordwesten der britischen Hauptstadt waren am 11. Dezember 43 Menschen verletzt worden. Über der Gegend hing eine riesige schwarze Wolke.

In dem Lager, das dem Mineralölkonzern Total gehört, gerieten insgesamt mehr als 20 Tanks mit einem Fassungsvermögen von jeweils mehr als 13 Millionen Litern in Brand. Erst nach zwei Tagen konnte das Feuer gelöscht werden. In dem Bericht werden sowohl menschliches Versagen als auch mechanische Fehler als Ursachen genannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%