Tankstelle in Norwegen
Schwedens Königspaar hat die Zeche geprellt

Getankt, Süßigkeiten gekauft und dann die Zeche geprellt – auf ihrem Ostertrip haben sich Schwedens König Carl XVI. Gustaf und seine Frau, Königin Silvia, an einer Tankstelle in Norwegen gut bedient und sind dann ohne zu zahlen davongebraust.

HB OSLO/STOCKHOLM. Carl XVI. Gustaf (59) und Silvia (62) sind vom Tankwart beim Verlassen der Tankstelle ohne die fällige Zahlung erwischt worden. Wie die Zeitung „Trønder-Avisa“ am Donnerstag berichtete, hatte das Regentenpaar am Osterwochenende im norwegische Levanger Halt an einer Tankstelle gemacht und den Fahrer neben dem Auffüllen von Benzin auch mit dem „Hamstern von ein bisschen Süßigkeiten“ beauftragt.

Der Chauffeur zahlte dann an der Kasse für die Leckereien, nicht aber die Benzinrechnung. Als die royale Limousine davongebraust war, erkannte der Tankwart zwei der Reisenden auf seinem Überwachungsvideo. Am Stockholmer Hof bestätigte Pressesprecherin Nina Eld den Vorfall und erklärte, das Königspaar sei höchst erleichtert und dankbar, dass der geprellte Norweger sich mit einer Entschuldigung sowie der Überweisung des Betrages zufrieden gegeben habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%