Taylor Swift: US-Star kauft Porno-Domains

Taylor Swift
US-Star kauft Porno-Domains

Damit mit ihrem Namen kein Schindluder getrieben wird, hat US-Star Taylor Swift Internetadresse mit den Endungen .porn und .adult gekauft. Damit ist die Sängerin nicht allein, auch große Unternehmen haben vorgesorgt.
  • 0

New YorkMusikstar Taylor Swift hat vorsorglich Internetadressen mit den Endungen .porn und .adult gekauft. Auch der IT-Konzern Microsoft und die Harvard-Universität haben solche Adressen erworben, um vor deren Veröffentlichung zu verhindern, dass mit diesen Schindluder getrieben wird.

Diese Domänen werden im Sommer von der Koordinationsstelle ICANN im Umlauf gebracht, damit Firmen und Privatpersonen Internetadressen nutzen können, die über die in den USA üblichen Endungen .com und .org hinausgehen. Andere können auf .music oder .app enden - oder eben .porn.

Welche Stars und Unternehmen sich welche Adressen zu eigen gemacht haben, lässt sich auf der Plattform http://icmregistry.com/domaincheck nachprüfen. Demnach hat Microsoft beispielsweise Microsoft.porn, Office.porn und Office.adult erworben.

Sprecher von Taylor Swift, Microsoft und Harvard konnten zunächst nicht für einen Kommentar erreicht werden.



Agentur
ap 
Associated Press / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Taylor Swift: US-Star kauft Porno-Domains"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%