Technikprobleme beim Quizduell
Pilawa setzt sich ein Ultimatum

Die Technik beim „Quizduell“ spinnt auch am dritten Tag in Folge, nun setzt Pilawa alles auf eine Karte: Sollten die Probleme anhalten, will der Moderator eine Rolle in der Serie „Verbotene Liebe“ übernehmen.
  • 0

BerlinARD-Moderator Jörg Pilawa (48) setzt sich selbst ein Ultimatum: Ab nächster Woche will er seine neue Vorabendshow „Quizduell“ endlich mit den App-Usern bundesweit über die Bühne bringen. „Wenn das nicht klappt, übernehme ich eine Rolle in der "Verbotenen Liebe"“, sagte Pilawa zu Beginn der dritten Ausgabe am Mittwoch. Die Serie „Verbotene Liebe“ muss dem „Quizduell“ drei Wochen lang weichen.

In der Mittwochssendung musste das Viererteam im Studio erneut gegen das Saalpublikum antreten, weil die App-User sich nicht zuschalten konnten. Die technischen Probleme führte Pilawa wieder auf Hacker-Angriffe zurück, räumte aber ein, dass auch der Versuch, die Daten der User mit bestimmten Kategorien (Beispiel: „Sind Alte schlauer als Junge?“) zu verknüpfen, einen Absturz verursacht habe.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Technikprobleme beim Quizduell: Pilawa setzt sich ein Ultimatum"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%