Temperatur von rund 1600 bis 1700 Grad Celsius: Stichwort: Hitzeschilder für den Wiedereintritt

Temperatur von rund 1600 bis 1700 Grad Celsius
Stichwort: Hitzeschilder für den Wiedereintritt

Der Wiedereintritt einer Raumfähre in die Erdatmosphäre ist eines der größten Probleme der bemannten Raumfahrt.

HB/dpa HAMBURG. Das Space Shuttle drückt dabei die Luft vor sich extrem zusammen. Durch diese Reibung der Gasmoleküle wird der Boden der Raumfähre einer Temperatur von rund 1600 bis 1700 Grad Celsius ausgesetzt.

Die größten Temperaturen treten in einer Höhe von 60 bis 70 Kilometern auf. Daher schützt ein Schild aus sehr hitzebeständigen Keramikkacheln die Raumfähre vor dem Verglühen. Diese jeweils für ihren Platz am Rumpf maßgefertigten Bauteile müssen den enormen Belastungen mehrere Minuten Stand halten.

Vor jedem Start wird der Schutzschild von der NASA genau untersucht und ausgebessert. Reißen Kacheln aus dem Untergrund, ist die darunter liegende Schicht der Hitze ausgesetzt. Auch die Leitwerke und Tragflächen haben einen speziellen Hitzeschutz. Versagt dieser, kann das Shuttle außer Kontrolle geraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%