Terroralarm
Bombenalarm im Londoner Westend

Die Polizei hat im Zentrum der britischen Hauptstadt nach Hinweisen eines Passanten in der Nähe des Piccadilly Circus einen großen Sprengsatz entdeckt und unschädlich gemacht. In der britischen Hauptstadt herrscht Ausnahmezustand. Die Anti-Terror-Einheit der Polizei habe die Ermittlungen übernommen, teilten die Behörden mit.

HB/mth/mm LONDON. Die Polizei sprach von einem „potenziell funktionstüchtigen und verheerenden Sprengsatz“, der in einem im Zentrum abgestellten Fahrzeug gefunden worden sei. Medienberichten zufolge handelte es sich um einen großen Sprengsatz. Auch seien Gasflaschen in dem Fahrzeug gefunden worden, berichtete der Fernsehsender Sky News. Nach Informationen aus Sicherheitskreise soll die Bombe 200 Liter Treibstoff enthalten haben, genug um einen erheblichen Schaden anzurichten. Die Polizei untersucht zurzeit touristische Ziele in der ganzen Stadt nach weiteren Sprengsätzen, berichtet die englische Zeitung Guardian. Die Polizei will sicher gehen, dass keine weiteren Bomben in London deponiert wurden.

Aus Polizeikreisen verlautete, es habe eine „erhebliche Gefahr“ bestanden. Es habe sich um eine „große Menge“ Sprengstoff gehandelt. Offiziell wurden diese Angaben zunächst nicht bestätigt.

Das verdächtige Auto war in der viel befahrenen Straße The Haymarket im Theaterviertel geparkt, in der Nähe des U-Bahnhofs Piccadilly Circus. Die Polizei sperrte die gesamte Straße und stellte über dem Auto ein blaues Plastikzelt auf, um Spuren zu sichern. Der zentrale U-Bahnhof Piccadilly Circus wurde bis auf weiteres gesperrt. Es kam zu massiven Behinderungen, tausende Pendler kamen nicht voran, Staus verstopften die Straßen. Viele Angestellte konnten ihre Arbeitsplätze wegen der Absperrung nicht erreichen. Anwohner klagten, nicht mehr in ihre Häuser zu kommen. Hubschrauber kreisten über dem Zentrum. Haymarket liegt mitten im Geschäfts- und Touristenviertel Londons, wenige Gehminuten von der Einkaufsstraße Regent Street und Attraktionen wie dem Trafalgar Square und Leicester Square entfernt.

Auf das verdächtige Fahrzeug hatten den Angaben zufolge am frühen Morgen Passanten aufmerksam gemacht. Nach Augenzeugenberichten fuhr der silberne Mercedes der E-Klasse um 2 Uhr Morgens durch die Haymarket Straße beim Piccadilly und rammte in der Nähe des Nachtclubs „Tiger Tiger" Clubs einige Mülleimer. Der Fahrer verließ danach das Auto und rannte davon.

Seite 1:

Bombenalarm im Londoner Westend

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%