Thailand meldet 13. Toten
Vogelgrippe fordert weiteres Opfer

In Thailand ist offiziellen Angaben zufolge ein weiterer Mensch an der Vogelgrippe gestorben. Damit stieg die Zahl der Todesopfer in dem Land auf 13. In Deutschland wird unterdessen von einem mäßigen bis hohen Einschleppungsrisiko für die Seuche ausgegangen. Die EU spielt bereits den Ausbruch einer gefährlichen Grippe-Epidemie in einer Simulation durch.

HB BANGKOK. Bei dem Mann aus der westlichen Provinz Kanchanaburi sei das aggressive Virus H5N1 nachgewiesen worden, teilte Regierungschef Thaksin Shinawatra am Donnerstag mit. Die betroffene Region liegt rund 100 Kilometer westlich der Hauptstadt Bangkok. Zuletzt war vor rund einem Jahr ein Mensch in Thailand an der Krankheit gestorben, die Ende 2003 ausgebrochen war.

Nach Angaben der Gesundheitsbehörden hatte der 48 Jahre alte Mann Kampfhähne gezüchtet und eines der Tiere gegessen, bevor er an der Vogelgrippe erkrankte. Sein Sohn zeige ebenfalls typische Symptome der Krankheit. Bislang seien Tests auf das Virus bei dem Sohn aber negativ ausgefallen. Andere Familienmitglieder seien indes für 21 Tage unter Quarantäne gestellt worden und würden beobachtet, hieß es weiter. Der Heimatbezirk des Todesopfers liegt nahe der Gegend, in der die Vogelgrippe in Thailand erstmals aufgetreten war.

Regierungschef Thaksin rief die Bevölkerung auf, Ruhe zu bewahren. Das Geflügel in der betroffenen Region werde getötet. 21 der insgesamt 76 Provinzen Thailands stehen wegen der Vogelgrippe derzeit unter Quarantäne oder werden genau beobachtet. Insbesondere in Südostasien leben Enten, Hühner, Schweine und Menschen oft auf engstem Raum. Außerhalb der Zentren größerer Städte ist es in zahlreichen Ländern der Region üblich, dass Familien mehrere Stück Federvieh für den eigenen Gebrauch halten.

Unterdessen haben auch die Behörden Taiwans die ersten Fälle von Vogelgrippe bei Geflügel in dem Inselstaat gemeldet. Die betroffenen Tiere hätten sich auf einem in Panama registrierten Frachter befunden, der am 14. Oktober von der taiwanischen Küstenwache gestoppt worden sei, teilte die Landwirtschaftskommission in Taipeh am Donnerstag mit. Die Vögel seien dann als Träger des gefährlichen H5N1-Virus identifiziert worden.

Seite 1:

Vogelgrippe fordert weiteres Opfer

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%