Tierseuchen
Blauzungenkrankheit springt auf Deutschland über

Die Krankheit ist an insgesamt neun Höfen in Nordrhein-Westfalen ausgebrochen, nachdem sie zuvor in der niederländischen Stadt Kerkrade nachgewiesen wurde. Dabei hatte das Landwirtschaftsministerium Düsseldorf bereits vergangenen Freitag ein Transportverbot für Schafe, Ziegen und Rinder im Grenzgebiet verhängt – offenbar zu spät.

HB BERLIN. Wie das Bundeslandwirtschaftsministerium am Montag mitteilte, sind insgesamt ein Schaf- und acht Rinderhöfe von der Blauzungenkrankheit betroffen, fünf davon liegen nach Angaben der Stadt Aachen in deren Stadtgebiet. Die Betriebe seien gesperrt worden.

Wie das Ministerium weiter berichtet, befällt die von Stechmücken übertragene Krankheit ausschließlich Wiederkäuer und ist daher für Menschen ungefährlich. Bei der Krankheit färben sich der Maulbereicht und die Zunge blaurot. Sie sei erstmals auch in Holland und Belgien aufgetreten. Bisher waren nach Angaben des Ministeriums vor allem Mittelmeerländer wie Italien, Griechenland und die Türkei betroffen gewesen, da die Mücken warmes Klima bevorzugten. In der Regel würden nur Schafe ernsthaft erkranken, je nach Virustyp sei die Krankheit für sie tödlich. Am Nachmittag sollte die EU-Kommission mit den Mitgliedstaaten über weitere Maßnahmen beraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%